Ratgeber Massagen Bücher zu diesem Thema kaufen


Ganzheitliche Massagen - Therapie, Medizin und Ausbildung

Detail-Informationen zur ganzheitlichen Massage

Ratgeber Massagen


Beauty-News


Massagen der Welt


Massage-Techniken


Wirkungsweisen von Massagen

Ganzheitliche Massagen - Therapie, Medizin und Ausbildung

Ganzheitliche Massagen im Ratgeber Massagen

Allgemeine Infos zur ganzheitlichen Massage

Bei einer ganzheitlichen Massage werden, im Gegensatz zur wohlbekannten klassischen Massage, sanfte Berührungen angewendet. Der Masseur knetet und klopft nicht, vielmehr streicht er, reibt vorsichtig und der zu Massierende fühlt sich eher leicht gestreichelt, als fest massiert. Die beinahe zärtlichen Berührungen lassen den Klienten alles um sich herum vergessen, sie sprechen seinen Körper an, seinen Geist, seine Seele. Die ganzheitliche Massage erfüllt die Sehnsucht nach totaler Entspannung, nach zärtlicher Berührung, nach dem Verlangen den eigenen Körper ganz bewusst wahrzunehmen und sich selbst im Einklang mit der gesamten Umwelt wiederzufinden. Durch die sanften Berührungen werden selbst nicht mehr ganz bewusst wahrgenommene Körperteile erholsam wieder erlebt, in tiefen Körperregionen sitzende Verspannungen, Verkrampfungen und Blockaden gelöst.


Ziele ganzheitlicher Massagen

Die ganzheitliche Massage dient dazu, die körpereigenen Kräfte zu aktivieren und zu mobilisieren, den Stoffwechsel anzuregen, die Durchblutung zu fördern, den Körper zu entschlacken und innere Kraftquellen zu aktivieren. Sie können unterstützend bei Fastenkuren angewendet werden, zur Rekonvaleszenz nach Knochenbrüchen, Krankheiten und Operationen und zur Steigerung der Fitness. Durch eine ganzheitliche Massage wird das eigene Körperbewusstsein erhöht und die allgemeine Lebensfreude bekommt neuen Aufschwung.


Ablauf einer ganzheitlichen Massage

Eine ganzheitliche Massage dauert im Normalfall etwa 90 Minuten. Für eine Anwendung sollte diese Zeit unbedingt eingeplant werden, denn nicht nur die eigentliche Massage ist den Masseuren wichtig. Es findet ein Vorgespräch statt, die Massage selber und im Anschluss eine mündliche, gemeinsame Auswertung, sowie eine kleine Ruhephase danach, in der sowohl Körper, wie auch Geist noch einmal komplett entspannt abschalten können.

Im Vorgespräch wird gemeinsam auf die Massage eingestimmt. Hierzu gehört, dass der Klient erkennt, was ihm wichtig ist, im Allgemeinen und besonders im Moment, dass er loslassen kann und sich ganz und gar der Massage hingibt. Die Alltagsprobleme bleiben außen vor, Grübeleien kommen gar nicht erst auf und der Mensch kann sich komplett auf die wundervolle ganzheitliche Massage konzentrieren.

Diese Form der Massage befasst sich grundsätzlich mit dem gesamten Körper, kann sich aber auch einzelnen Körperteilen widmen. Der Mensch an sich wird aber immer im Mittelpunkt stehen, der Schwerpunkt liegt auf den individuellen Wünschen, auf seinem momentanen Zustand und seinen Anspannungen, beziehungsweise eventuell vorhandenen Belastungen.
Die ganzheitliche Massage wird nur in seltenen Fällen auf dünner Kleidung, im Regelfall auf nackter Haut ausgeführt. Zur Unterstreichung der wohltuenden Massage werden aromatische, ätherische Öle verwendet. Die dadurch erreichte, zusätzliche Entspannung wirkt sich ungemein positiv auf Geist und Körper aus und die wunderbaren Düfte verbreiten eine wohltuende Atmosphäre.


Vereinigung von Biodynamischer Massage und Joint Release

In einigen Massagestudios werden die Elemente von Joint Release und die Elemente der biodynamischen Massage miteinander verbunden. Diese Vereinigung ist die optimale Art der ganzheitlichen Massage, denn auf diese Weise wird das Beste beider Formen kombiniert. Die Gelenke werden schonend mobilisiert, der Körper ins Gleichgewicht gebracht und insgesamt ein leichteres und freieres Sein erreicht.


Biodynamische Massage

Bei der biodynamischen Massage werden nicht vorrangig diverse Muskelverspannungen behandelt. Folgend dem Prinzip dieser Massageform, seelische Probleme und Spannungen erst einmal zu “verdauen", widmet sie sich dem Körper in ganz besonderer Art und Weise. Die Muskeln, die Organe, ja der ganze Körper werden “eingeladen”, sich zu entspannen, Verspannungen schmelzen zu lassen, den Energiefluss anzunehmen. Die Biodynamische Massage ist eine sehr sanfte Form der Massage, deren Erfolg man beispielsweise mittels eines Stethoskops und anhand der Darmgeräusche als so genanntes “Biofeedback” messen kann. Ziel der Massage ist also zuallererst die Beseitigung emotionaler Blockaden und Verspannungen, das körperliche Wohlbefinden stellt sich im Anschluss ganz automatisch ein.


Joint Release

Bei dieser Form der Massage werden hauptsächlich die Gelenke bearbeitet. Durch deren rhythmische Bewegungen durchlaufen den gesamten Körper gezielte Wellenbewegungen. Liegt eine Muskelverspannung vor, können die Wellenbewegungen nicht weitergeleitet werden und werden erst einmal unterbrochen. Beansprucht man die Gelenke jedoch weiterhin mit rhythmischen Bewegungen, lösen sich die Verspannungen oder eventuellen Blockaden und nicht nur die Wellenbewegungen, auch die Energie können wieder frei durch den ganzen Körper fließen.


Ganzheitliche Massage

Die ganzheitliche Massage befasst sich sowohl mit dem gesamten Körper, als auch mit einzelnen Körperteilen. Diese Form der Massage wird auf nackter Haut unter Verwendung von duftenden Aromaölen ausgeführt und die Massageeinheiten durch zarte und sanfte Berührungen vollführt. Bei der ganzheitlichen Massage geht es nicht nur um die rein körperliche Entspannung, seelische Blockaden und daraus resultierende Muskelverspannungen werden ebenso beachtet und behandelt, ob mit rhythmischen Bewegungen der Gelenke oder dem “Verdauen” der Probleme und dem Freimachen von selbigen, die ganzheitliche Massage verhilft zu einem nie gekannten “Rundrum-Wohlgefühl”.

 

Foto © Dimitrije Paunovic - Fotolia.com

Impressum Ratgeber Massagen | Datenschutz | Partner